Once upon a time in Azeroth

Wie sind wir zu World of Warcraft gekommen?

Zu Anfang der Folge setzen wir uns zusammen und lassen unsere Gedanken schweifen was unsere ersten Berührungspunkte mit der World of Warcraft waren. Der Kontakt zu dieser unglaublichen Welt fing zumindest bei Mani und Duisi bereits einige Zeit vorher an, nämlich zum Strategiespiel Warcraft.

 Das Annett, Mani und Duisi dann irgendwann in WoW landen war von Anfang an eigentlich gar nicht mal so klar.

Die erste Zeit in World of Warcraft

Nichtsdestotrotz wurden die ersten Hürden überwunden und es kam zum ersten Login. Während Annett und Mani anfangs doch auf sich allein gestellt waren konnte Duisi von den bereits vorher getätigten Erfahrungen von Mani profitieren.

Trotzdem gibt es einige kleine Anekdoten, die gerade die Steuerung des Charakters betrifft.

 

Gildengründung, Gildenwachstum und Spieler ohne Freunde

Relativ schnell konnten Mani und Duisi Freunde aus dem Real Life dazu überreden die Seiten zu Wechseln. Von der Ali… Ali… der nicht so großartigen Seite hin zur Horde. 

Wie es im Verlauf des Spieles damals war, wollte man aber wachsen und sich besser organisieren. Die Gilde Skulls and Bones wurde auf dem Realm Tirion gegründet. 

Annett trifft auf Mani und Duisi

Raus aus der „Classic“ Zeit hin zu Burning Crusade. Die Gilde steht, damals noch nicht ahnend, vor einem Riesen Wachstumssprung. Grund dafür war unter anderem eine zufällige Begegnung im Tiefensumpf zwischen Annett, Mani und Duisi. 

Hatte Annett damals noch das Gefühl mit „Chaoten“ durch die Instanz gegangen zu sein wurde an anderer Stelle klar, dass es schon früher Berührungspunkte gab. Zwei Gilden wurde zu einer. 

Der Jäger wars! – Geschichten aus Karazhan und Gildenevents

Mit der entsprechenden Größe konnte Skulls and Bones nun genug Spieler stemmen um zwei Gruppen für den Raid Karazhan. 

Raid typisch lief anfangs, trotz „sorgfältiger“ Vorbereitungen nicht alles glatt. Gerade die Jäger sorgten immer wieder für Ärger hatten Sie doch im Gegensatz zu den Hexenmeistern ihre Begleiter nicht unter Kontrolle.

In langsamen Schritten dem Ende entgegen

Leider wurde das Spiel viel zu ernst genommen und die Gilde, unter anderem aufgrund der Größe, immer instabiler. Manche Spieler wollten mehr geführt werden, andere wollten einen schnelleren Progress und die dritten versuchen die Gildenleitung zu stürzen. 

Es war eine schwere Zeit, an der auch manche Freundschaft auf eine Bewährungsprobe gestellt wurde. 

Das Ende einer Freundschaft und das Fortbestehen von World of Warcraft 

Und es kam so, wie es kommen musste. Die ursprünglichen 5 Freunde welche Skulls and Bones gründeten trennten sich. Mani und Duisi gründeten die Gilde Better Wipe GmbH, welche jedoch aufgrund von Streitigkeiten innerhalb von Mani und Duisi auch zerbrach und somit auch die Freundschaft der beiden Moderaten.

Besprechung Feedback

 

Letztendlich nehmen wir uns nach einem riesigen und großartigen Gespräch aber auch nochmal die Zeit auf Feedback einzugehen UND eine Empfehlung für einen erotischen Film auszusprechen.

Sollte Dir diese Folge gefallen haben würden wir uns über Kommentare und Bewertungen freuen.
Du erreichst uns zudem unter folgenden Links:

Facebook: https://www.facebook.com/ErstmalKaffeeDE
Twitter: https://twitter.com/erstmalpodcast
Instagram: https://instagram.com/erstmal_kaffee_podcast/
Podcast.de: https://www.podcast.de/podcast/681103
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCb_ejS469r3kd9weeROhRbA
NRWISION: https://www.nrwision.de/mediathek/sendungen/erstmal-kaffee/

Viel Spaß beim Zuhören wünschen

avatar Duisi Moderator
avatar Mani Moderator
avatar Annett Gast
avatar Irene Gast


Den Podcast zum Beitrag direkt online hören.




Erstmal Kaffee Podcast abonnieren


Schreibe einen Kommentar

Menü schließen