Allgemeine Informationen zu Pen and Paper bei DWSG

Willkommen, als neuer Spieler und willkommen zurück als Bestandspieler. Wir haben dir den Link zur der Seite gesendet damit Du dich ein wenig in “unsere Art” von Pen and Paper einlesen kannst.

Wir versuchen Dir hier die grundlegendsten Fragen zu beantworten ohne das Du dich durch drölfzig Regelwerke lesen musst.

Was ist eigentlich dieses Pen and Paper?

Pen und Paper ist ein Gesellschaftsspiel was aus zwei “Parteien” besteht. Es gibt auf der einen Seite die Spielergruppe, zu welcher Du gehörst. Die Spieler erstellen sich, genau wie Du einen Charakter nach ihren Vorstellungen mit dem Sie das Spiel bestreiten können. 

Das Spiel, auch Abenteuer genannt, handelt in einem fiktiven Setting. Das Setting kann von Abenteuer zu Abenteuer komplett unterschiedlich sein. Es kann in der heutigen Zeit in deiner Stadt spielen, in England um die Jahrhundertwende, die Zukunft, in einem fantastischen Reich voller gefahren, Fantasiewesen und Dir, oder, oder, oder… Nur die Fantasie des Spielleiters und die Lust der Gruppe auf das Setting stehen der Abwechslung im Wege.

Der Spielleiter übernimmt im Spiel verschiedene Aufgaben. Im groben könnte man sagen der Spielleiter ersetzt in der Welt deine Augen und Ohren. Er verrät Dir was Du siehst, was du fühlst, schmeckst und entdecken kannst.

Doch er wird genauso dein größter Feind sein. Er wird dich als NPC (Nicht Spieler Charakter) entgegentreten, wird dir richtige und falsche Informationen geben, dich aufs Glatteis führen und einbrechen lassen, wenn die Würfel es so wollen.

Und da kommen wir auch zum nächsten Punkt. Das Würfeln!

Wofür muss ich Würfeln?

In den meisten Systemen, so nennt man das Regelwerk des jeweiligen Spiels, wirst Du deinem Charakter Fähigkeiten geben, für welche Du Punkte vergeben musst. Auf diese Punkte wirst Du Würfeln müssen. Je nach Wurf und Regeln gelingt der Wurf oder auch nicht. Anhand dessen wird der Spielleiter entscheiden was mit Dir geschieht.

Zusammengefasst. Sei immer LIEB zu deinem Spielleiter!

Wichtig für die Charaktererstellung!

Dein Charakter kann Dir selbst ähnlich sein, was wir auch empfehlen für die erste Runde, oder so weit entfernt sein von deiner Persönlichkeit wie es geht.

Du bist also im echten Leben ein fröhlicher Mensch, der seinen Blumen liebt? Warum nicht mal in die Rolle eines schlecht gelaunten Detektiv, eines rasenden Barbaren oder eines nervigen Kindes schlüpfen? 

Das ist auch mit der wichtigste Punkt für uns. Egal in welcher Welt und zu welcher Zeit das Abenteuer spielt. Dein Spielleiter erwartet nicht von Dir, dass Du dich entsprechend des Settings formulierst oder irgendwelche Schubladen bedienst.

Du willst ein Magierzwerk sein? Have fun! Du willst ein Adliger sein? Sei es! Klar sollte man als Adeliger auf seine Wortwahl achten aber nicht unbedingt im Zeitgemäßen Kontext.

Du kennst Dich in der Welt in der wir Spielen nicht aus? Löcher wenn Du mehr Infos haben möchtest deinen Spielleiter!

Für uns ist wichtig, dass Du mit uns Spaß am Spiel hast und Dich darauf einlässt.

Allgemeine Informationen zu How to be a Hero

Direkt zu Anfang. Wenn Du Verbesserungswünsche oder Fragen hast, schreib diese bitte in die Kommentare oder in die WhatsApp Gruppe zum Spiel. 

Den Charakterbogen kannst Du bei How to be a Hero runterladen. Der Bogen ist ausgelegt, dass Du das PDF direkt ausfüllen kannst. Verteilte Punkte werden unten rechts direkt abgezogen.

Sprich wenn ihr Punkte auf Fertigkeiten verteilt rechnet der Bogen alles weitere aus.

Die Folgen Angaben sind Standard außer der Spielleiter sagt was anderes:

Lebenspunkte: 100
zu verteilende Punkte lassen wir bei 400.

Es sind 5 Gegenstände im Inventar erlaubt die nicht zur Kleidung gehören.
Es müssen nicht alle Felder komplett ausgefüllt sein. Hauptsache Sie passen zu deinem Charakter.

Wenn Du mehr Fähigkeitspunkte haben möchtest darfst Du gerne mit dem Spielleiter in eine private Verhandlung treten und einen „miesen“ Charakterzug nennen, der dann ausgespielt wird.

Fähigkeiten

Gerade bei der Charaktererstellung für kleine bzw. sehr freie Regelwerke wie How to be a Hero oder Private Eye ist man sehr schnell überfordert mit der Auswahl der Fähigkeiten. Was soll mein Charakter können, was habe ich überhaupt für Möglichkeiten?

Wichtig ist immer zu bedenken in welcher Zeit oder welchen Setting das geplante Abenteuer spielt. Ist es ein Sci-Fi Setting macht, je nach Charakter, vielleicht Programmieren Sinn, während dies in einem Fantasy Setting wie DSA daneben wäre.

Die Liste der Fähigkeiten ist wie gesagt nur ein Vorschlag. Bei etwas allgemein gefassten Fähigkeiten steht eine kleine Erklärung, vielleicht auch zur Differenzierung zu einer ähnlichen Fähigkeit, mit dabei.

Handeln

  • Schießen
  • Schlagen
  • Klettern
  • Verstecken
  • Werfen
  • Saufen
  • Ausweichen
  • Stehlen
  • Stärke – Du möchtest eine Tür aufbrechen oder einen schweren Stein haben? Würfel auf Stärke!
  • Schleichen
  • Rennen

Wissen

  • Wahrnehmung – Ist etwas unauffällig am falschen Platz? Würfel auf Wahrnehmung!
  • Spuren lesen – Fast egal wie Dunkel, vermatscht oder alt die Spuren sind. Du kannst Sie lesen!
  • Schlösser öffnen
  • Medizin – Verletzungen besser einschätzen und ggf. direkt behandeln oder Verarzten können.
  • Fälschen
  • Recherche – Während die anderen wild Bücher durchlesen kannst Du gezielt nach Informationen suchen.
  • Verkleiden
  • Stadtkenntnis
  • Mechanik – Dir ist es möglich mechanische Funktionen zu erkennen und kleinere Geräte zu bauen.
  • Programmieren
  • Sprache (Welche?)

Soziales

  • Lügen
  • Begeistern – Deine Mitspieler oder die NPCs wollen nicht wie Du? Begeistere Sie für deine Sache!
  • Einschüchtern – Du hast keine Geduld jemanden zu überzeugen? Er soll Angst vor Dir haben?
  • Feilschen / Verhandeln
  • Menschenkenntnis – Lügt mein Gegenüber mich an? Lässt die Person teile der Wahrheit weg?
  • Überzeugen – Du möchtest das ein NPC oder Spieler langfristig hinter dir steht? Überzeuge ihn!
  • Beruhigen – Das kleine Kind hat wichtige Informationen, aber ist aufgelöst? Beruhige es zuerst!

Wie wird gespielt?

Der Spielleiter erzählt deiner Gruppe und Dir und eine Geschichte. Im Laufe der Geschichte wird er euch das Ruder überlassen. Ihr könnt euch unterhalten, absprechen und handeln.

Für Dich ist hierbei wichtig unterscheiden zu können was dein Charakter weiß und was Du als Spieler weißt.

Bsp.: Rosie geht in einem anderen Raum. Der Rest der Gruppe bleibt im vorherigen Raum. Du als Spieler hörst was der Spielleiter erklärt. Dein Charakter in Game weiß dies nicht, bis Rosie dies Dir erzählt.

Würfeln

Bei uns gehört es zum Spielspaß dazu, zu Würfeln. Zum einen dient das Würfeln dem Spielleiter Zeit zu geben was als nächstes passiert, wichtiger ist jedoch Spielleiter unabhängig zu entscheiden ob deine Aktion etwas Gutes oder Negatives auslöst.

Das heißt im Umkehrschluss wir würfeln sobald Du etwas bewirken willst.

BSP: Du unterhältst Dich mit einem NPC und führst etwas Smalltalk. Kein Problem.

Du möchtest dem NPC Informationen entlocken durch den Smalltalk. Würfel auf die entsprechende Fähigkeit.

Hier findest Du Beispiele wie die letzten Spielrunden gelaufen sind

Wenn Du noch Fragen hast, Änderungswünsche oder Anmerkungen poste diese gerne hier in den Kommentaren oder schreibe uns eine Mail an info@erstmal-kaffee.de.

Schreibe einen Kommentar